Newsticker der CFC-Fanpage | Letzte News: 29.11.2020 11:37
· Christian Bickel erzielt Tor des Monats Oktober 2020
· NOFV-Beschluss: Regionalliga spielt im Jahr 2020 nicht mehr!
· Gehaltsverzicht im NWLZ und bei Frauen & Mädchenabteilung
» zur News-Übersicht

Alle Beiträge dieses Benutzers

Rund um die Himmelblauen und die schönste Nebensache der Welt.
Mit der Nutzung des Forums akzeptierst Du unsere Richtlinien.

» Zum Marktplatz für Mitfahrgelegenheiten, Tickets & mehr...

Respekt

deinen Vorschlag dem Diktator ein Gesprächsangebot zu machen, finde ich doch super. Bloß mach es doch nun schnell. Viel Zeit bleibt nicht mehr. Es wird nicht mehr lange dauern, dann gehen für den Club die Lichter aus. Also bis dahin ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

dann mach doch

endlich mal. ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Persönliches Gespräch

Scheinbar hast du auf dein Gesrächsangebot einen positiven Bescheid von ihm bekommen. Dann viel Erfolg beim persönlichen Gespräch. Bis dahin also ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Wer soll denn WIR sein ?

Definiere doch bitte mal WIR. Kann ja sein, daß ich dazugehöre und doch nochmal ins Stadion muß. ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Falls

der Diktator dein Gesprächsangebot annimmt, kannst du ihn mit deiner Wichtigtuerei auch zum Thema Notvorstand nerven. Also bis dahin ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Die Rettung ist nah

Wer soll denn bitteschön man sein. Mach du doch dem Diktator ein Gesprächsangebot. Ich seh schon die Schlagzeilen auf den Titelseiten der örtlichen Organe: Oldie 50 spricht mit Klaus Siemon und rettet dadurch den CFC. Über den wahrheitsgemäßen Inhalt deiner Audienz beim Allmächtigen berichtest du dann hier im Forum. Also bis dain. ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Endergebnis 5:2 für Handwerk

Für einen Dienstagabend waren doch einige Zuschauer da. Freundlicherweise hatte Rabenstein auf Eintrittsgelder verzichtet und dafür durfte Peggy Spenden für das NLZ sammeln. Einige EURO sind sicher in der Spendenbüchse gelandet. Der Chemnitzer Fußball lebt noch zumindest im Amateurbereich. Der Profifußball in Form der Chemnitzer Fußball Clowns Fußball GmbH hingegen ist tot, zumindest ist ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Antwort

Aus dem Lehrling ist mittlerweile ein Rentner geworden. ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Starkstromanlagenbau

Der Starkstromanlagenbau , vielen auch als VEM bekannt , hatte bis Anfang der 1970-er Jahre seine Hauptbetriebsstätte in der Heinrich-Lorenz-Str. ( kurz Heilo genannt ), die Kaderabteilung war auf der Wilhelm-Pieck- Str. nahe der Kaßbergauffahrt. Die Lehrausbildung erfolgte an der Kantstr., die Berufsausbildung mit Abitur war in St. Egidien, wo auch das Lehrlingswohnheim war. Daneben existierte ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Glühlampen

Anzeigetafel wurde im VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt in der Lehrausbildung gebaut. SAK war der Trägerbetrieb der BSG Motor Mitte Karl-Marx-Stadt. 1978 wurde der Betrieb anläßlich eines Besuchs von Honecker in VEB Numerik " Karl Marx " Karl-Marx-Stadt umbenannt. Fortan hieß die BSG dann eben auch BSG Numerik " Karl Marx " Karl-Marx-Stadt. Gespielt wurde auf dem Sportplatz Eislebener ...
1 Jahr vorüber
von Ulle

Betriebssportgemeinschaften

Natürlich waren alle DDR-Vereine Produkte. Nach 1945 wurden alle Sportvereine in der SBZ aufgelöst. 1946 wurden dann Sportgemeinschaften ( SG ) installiert, die in keinem Bezug zu den ehemaligen Vereinen standen. Ende der 1940er Jahre wurde der Sport dahingehend umgestaltet, dass VEB die Obhut übernehmen sollten. Ein Vorreiter war die BSG Horch Zwickau, die sich unter skandalösen Umständen g ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Eintrittskarten, Löhne und Gehälter

Eintrittskarten gabs an der Kasse und von fliegenden Verkäufern von der Rolle. Es gab aber auch einen Vorverkauf, wohl sogar schon in der Meistersaison 67. Zigarren Wunderlich am Markt könnte welche verkauft haben, wenn ich das richtig reflektiere. Da ich aus der Zeit keine Karte gefunden habe, kann es sein, daß ich mich irre. Lass mich in dem Fall gern belehren. Beim Wunderlich, ein Chemie-Ob ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Das war keine Hilfe

und gerne schon mal offensichlich gar nicht. Das Argument der örtlichen Nähe ist schon stichhaltig, wenngleich es auch am anderen Ende des Zeisigwaldes bei der BSG Lok auf dem Sportplatz am Hohlweg dazu Gelegenheit gegeben hätte. Eine Hilbersdorferin, die genau zwischen beiden Sportstätten wohnte, hatte sich für die Hohle entschieden. Durch ihre sehr guten sportliche Leistungen wurden die S ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Was wusste der Chemser?

Der aufgeklärte Bürger unserer Stadt wusste schon was Dynamo bedeutet. Nämlich Sportgemeinschaft der Volkspolizisten. Und Volkspolizisten waren in der Zone überall gleich ( unbeliebt ), vor allem bei Fußballfans. Sobald mehr als zwei Personen gleichzeitig auftraten, wurden schon mal die Personalausweise angefordert. Die Frage lautete dann: "Können Sie sich ausweisen?" Und nach 1976, nachdem ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

falsch und richtig

Das es eine SG Dynamo Karl-Marx-Stadt gab, ist mir bekannt. Dort wurden fast alle Sportarten gepflegt. Die Damenhandballmannschaft spielte in den 60-er Jahren sogar DDR-Oberliga. Bekannteste Spielerin war dabei Maria Rüdrich, ohne mit Klaus Rüdrich vom Club verwandt zu sein. Delegiert zum SC Leipzig hat diese als Maria Winkler dort Karriere bis zur Nationalmannschaft gemacht. Das dort auch Fu ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Clubfußball

in Chemnitz seit 1899 ist doch genau der richtige Ansatz, um zu zeigen, wie lange es schon "richtigen" Fußball in Chemnitz gibt. Der Verwies darauf, daß ein Chemnitzer Club Gründungsmitglied des DFB war, ist inhaltlich ja auch richtig, aber als Aushängeschild derzeit nicht zu gebrauchen, da der DFB mittlerweile zu einer Organisation verkommen ist, die zur Fußballbasis keinerlei Bezug mehr ha ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Es fehlt

nicht nur dieser Schlachtruf. Zu jener Zeit wurde auch das Heja, Heja FCK "erfunden". Auch die heutzutage von Gertl ( in CFC-Outfit )zelebrierte Stadionrunde mit der Fahne , wurde seinerzeit vom Leo in Alltagskleidung unter stehenden Ovationen der Fans durchgeführt. Es gäbe noch viele Dinge aus der Geschichte des Chemnitzer Fußballs zu erwähnen, die vielleicht auch für andere Clubfans von ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Wie die Zeit vergeht

Bei der Ausgliederung der Sektion Fußball des SCK und der Gründung des FCK hätte ich es damals nicht für möglich gehalten, dass es mal einen 50. Geburtstag des Clubs zu feiern gibt. Als gebürtiger Chemnitzer habe ich meinem Vater die Leidenschaft für den Chemnitzer ( Karl-Marx-Städter ) Fußball zu verdanken. Schon als Kind hat er mich auf die Fußballplätze mitgenommen. An mein erstes S ...
4 Jahre vorüber
von Ulle

Antwort MDR

Rostock wurde am vergangenen Wochenende schon gezeigt und wir müssen Mannschaften aus drei Bundesländern "begleiten". Danke für Ihr Verständnis. So lautet die Antwort des Publikumservice der Drei Länder Anstalt auf meine Frage betreffs Programmänderung. Ich lass das mal so stehen, obwohl ich mir sicher bin, dass Rostock nicht zu den drei Bundesländern, die begleitet werden müssen, gehö ...
5 Jahre vorüber
von Ulle

Wappen

Genauso sieht es aus. Habe eins im Original vor mir liegen. Wie schon geschrieben, gab es die Sektion Fußball von Aufbau nur solange bis das Stadion der Bauarbeiter Motor "Fritz Heckert" zugesprochen wurde. Seit Ende der 1980er haben dann keine Mannschaften unter dem Namen Aufbau mehr am Spielbetrieb teilgenommen. Hat uns selbst betroffen. ...
6 Jahre vorüber
von Ulle

Vereinsfarben

Die Spielkleidung von Motor Altendorf war farblich grün/weiß. Das Vereinswappen war das typische Motor-Enblem. Die BSG Aufbau hatte ein ovales Wappen. Blauer Grund, roter Ring mit Aufschrift " BSG AUFBAU KARL-MARX-STADT". Im Inneren war unten die Aufschrift "DTSB", darüber rechts ein Kran und links daneben eine Art Hochhaus. Die Spielkleidung war in den Farben rot und blau gehalten. Welche Far ...
6 Jahre vorüber
von Ulle

Westkampfbahn

Die Lagebeschreibung stimmt. Die Gartensparte heißt "Kappler Hang" mit einem legendärem Gartenlokal, das aber seit langem geschlossen ist. Die Westkampfbahn wurde Ende der 1920er Jahre an dieser Stelle errichtet. Die Holzbaracken waren Platzwartraum, Materiallager und Umkleidekabinen und stammten aus der Zeit der Erbauung. Im gleichen Zeitraum wurde im Süden der Stadt eine ähnliche Anlage, di ...
6 Jahre vorüber
von Ulle

N(O)stalgie

Als gebürtiger Chemnitzer kann ich einiges aus eigener Erfahrung zur Geschichte des Fußballs in unserer Stadt ab ca. 1960 reflektieren. Mein erstes Spiel des CFC bzw. deren Vorgänger, was ich bewußt live erlebt habe, war am 5.11.1961 im seinerzeitigen Ernst-Thälmann-Stadion SC Motor Karl-Marx-Stadt gegen Dynamo Hohenschönhausen. Endstand 1:0. Seitdem habe ich hunderte Spiele unseres Club im ...
6 Jahre vorüber
von Ulle