Newsticker der CFC-Fanpage | Letzte News: 21.10.2020 08:25
· CFC gibt bekannt: Keine Zuschauer gegen Luckenwalde
· CFC enttäuscht im Paradies
· Hohe Auswärtshürde an den Kernbergen
» zur News-Übersicht

Thema in der Freien Presse

Beiträge  
avatar O.C.

verfaßt am: 09.07.2020 12:53:17
Thema in der Freien Presse

Die heutige Freie Presse beschäftigt sich - neben einem sehr lesenswerten Artikel zu den Gründen des CFC-Abstiegs - mit der schwierigen Thematik "Zuschauer im Stadion". Ich zitiere einmal:

Anders als beim Hygienekonzept für die Spiele ohne Zuschauer zum Ende der letzten Saison will die DFL den Vereinen keine exakten einheitlichen Vorgaben machen. Sie liefert eher eine Basis, auf deren Grundlage die Clubs in Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden individuell passende Konzepte erstellen können.

Das beginnt mit der Anreise. Während es rund um einige neuere Stadien am Stadtrand ausreichend Parkplätze gibt, setzen andere Arenen bei ihrem Verkehrskonzept hauptsächlich auf den öffentlichen Nahverkehr. In vollen Bussen und Bahnen ist es deutlich schwieriger, die derzeit geltenden Abstandsregeln einzuhalten und im Fall der Fälle Infektionsketten nachzuvollziehen als bei einer Anreise im eigenen Auto.

Da eine Vollauslastung der Stadien zunächst utopisch ist, können zunächst wohl noch nicht einmal alle Dauerkarteninhaber dabei sein. Borussia Dortmund verkauft zunächst gar keine Saisontickets. Bei Borussia Mönchengladbach können Dauerkartenbesitzer der vergangenen Spielzeit ihr Ticket für die kommende Saison wieder buchen, es gilt aber erst ab der Rückrunde.

Auch ohne personalisierte Tickets wird es im Stadion nicht gehen. Wärmebildkameras könnten beim Einlass kontaktlos die Körpertemperatur messen, 3D-Sensoren den Abstand in einem Tribünenblock ermitteln. Sig Zelt vom Bündnis „ProFans“ sagte der dpa: „Bei vielen Ultras herrscht eine große Skepsis und die Meinung: Wenn wieder Leute in die Stadien dürfen, dann alle.“

Dennoch: Das tragen eines Mund-Nasenschutzes wird wohl Pflicht werden, Stehplätze zuzulassen wird schwierig, und ob auch Gästefans in die Stadien dürfen, ist zumindest fraglich – in Leipzig sind sie nicht vorgesehen. Zudem könnte es sein, dass manche Bundesligisten vor ein paar Zuschauern spielen dürfen, die Behörden in anderen Bundesländern das aber noch für zu gefährlich halten.


Klingt für mich alles nicht sehr berauschend, und ich gehe absolut mit bei der Vermutung, dass als erstes Tribüne und Sitzplätze (mit entsprechenden Sitzabstand) wieder geöffnet werden. Die Stehplätze werden tabu bleiben. Eigentlich gar nicht schlecht für die klammen Vereinskassen, denn Sitzplatzkarten kosten nun einmal mehr als Stehplätze. Ob die Leute aber deswegen mehr Sitz-Tickets erwerben, bleibt reine Spekulation. Solange die Stehplätze aber verwaist sind, wird die von dort ausgehende Stadionatmosphäre fehlen, womit auch viele Zuschauer & Fans hadern werden.

Old Ch@tterhand



Tradition besteht nicht aus dem Stochern in der Asche, sondern im Weitergeben der Glut!
Thema Autor Datum/Zeit

  Fußballspiele mit Zuschauern in Sachsen geplant

Lars 07.07.2020 18:51:26

  Thema in der Freien Presse

O.C. 09.07.2020 12:53:17

  Mal abgesehen

CatenaCCio 09.07.2020 13:29:09

  "Schreien, Singen und Jubeln" unterbinden

Lars 09.07.2020 18:57:43

  Einen anderen Weg...

Charlie S. 10.07.2020 19:20:43

  Verrückt, aber nicht unmöglich

Lars 10.07.2020 20:01:33

  1000 Zuschauer im Sachsenpokal?

Lars 21.07.2020 18:30:37

  immer noch keine Entscheidung,...

Schacke 04.08.2020 14:22:39

  Die DFL verzichtet freiwillig

NapoIV 04.08.2020 15:46:14

  Na

Korni69 04.08.2020 17:14:49

  Grundsätzlich gilt natürlich, dass Länder und

NapoIV 04.08.2020 17:26:54

  PS:

NapoIV 04.08.2020 17:29:23


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen