Spielbericht

13. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2022/2023
SV Babelsberg 03
SV Babelsberg 03
0:2
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC

Filmreifer CFC-Auftritt in Babelsberg!

von Lenny

„The Flow must go on“ heißt es wieder für den Chemnitzer FC: Nach dem verdienten 2:0-Auswärtserfolg beim bis dato im „Karl-Liebknecht-Stadion“ ungeschlagenen SV Babelsberg 03 konnten die Tiffert-Schützlinge den fünften Sieg in Serie einfahren. Gegen die Kiez-Kicker aus Potsdam trafen vor 3.167 Zuschauern – darunter 460 himmelblaue Schlachtenbummler – Brügmann und Stagge. Ende der ersten Halbzeit flog Berger mit der gelb-roten Karte vom Platz, nach dem Seitenwechsel sah diese der Babelsberger Rausch. Der CFC klettert nach dem fünften Sieg in Serie auf den sechsten Tabellenplatz hinauf.

Effektiver & eiskalt

SV Babelsberg 03 - CFC 0:2CFC-Coach Tiffert musste erstmalig in dieser Saison auf einen Spieler wegen einer Gelbsperre verzichten, Pagliuca hatte es beim 4:2-Auswärtssieg gegen den Berliner Athletik-Klub 1907, wo er seine fünfte gelbe Karte kassierte, erwischt. Für ihn feierte Youngster Eppendorfer sein Startelfdebüt. Der 19-Jährige spielte – neben Stagge und Kurt – im Mittelfeld und machte seine Sache gut. Mit dem zuletzt verletzten Max Roscher saß ein weiterer Youngster auf, der letztlich zu einem Kurzeinsatz kam. Der CFC tauchte bereits nach drei Minuten gefährlich vor dem Babelsberger Kasten auf, allerdings konnte der Kircicek-Schuss final noch zur Ecke geblockt werden. In der siebten Minute fing Jakubov einen Flankenball ab, machte das Spiel mit einem Abschlag schnell und leitete auf die Weise einen Konter aus dem Bilderbuch ein. Brügmann machte den Ball an der Mittellinie fest, band Kircicek in den überfallartigen Konter mit ein. Dieser passte zu Stagge, welcher Brügmann im Zentrum mustergültig bediente. Der Goalgetter vom Dienst traf und schraubte damit sein Torkonto auf sieben Treffer in die Höhe.

SV Babelsberg 03 - CFC 0:2Die Platzbesitzer machten anschließend das Spiel, allerdings konnten sie sich keine Chance erspielen. Erst nach einem Löwe-Fehlpass kam Iraqi in der 21. Minute zum ersten gefährlichen Abschluss. Fünf Minuten später antizipierte Stagge perfekt, nahm Gladrow den Ball am Strafraum ab und schob diesen dann eiskalt zum 2:0 ein. Und es hätte für die Gastgeber sogar noch schlimmer können, wenn der Zickert-Kopfball nach scharfem Löwe-Freistoß nicht denkbar knapp am langen Pfosten vorbeigegangen wäre.

Unentschieden bei den Ampelkarten

Die erste Halbzeit endete für den Chemnitzer FC mit einem Platzverweis. Nach seinem zweiten taktischen Foul innerhalb von zehn Minuten sah Berger in der 43. Die erste Ampelkarte an diesem sonnigen Nachmittag. Wenige Zeigerumdrehungen waren in der zweiten Halbzeit erst vergangen, schon war die Überzahl der Babelsberger sogleich wieder weg, Rausch rauschte Stagge von hinten in die Beine und wurde von Schiedsrichter Allwardt aus Kritzmow berechtigterweise auch mit der Ampelkarte bestraft. Der Rest der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt: Die einzige ernsthafte in dieser hatte Löwe in der 72. Minute, doch sein Schuss mit dem schwächeren rechten Fuß verfehlte den Einschlag.

Am Ende steht ein verdienter Auswärtssieg des Chemnitzer FC, dessen Trend eindeutig nach oben zeigt – lag der CFC nach dem achten Spieltag noch zwölf Punkte hinter dem Spitzenreiter Berliner AK, sind es fünf Spiele später nur noch vier Zähler.

Wertung: 1,5 (Beste Saisonleistung - den Union-Berlin-Kick ausgeklammert - bis dato!)

Beste Himmelblaue: Stagge, Eppendorfer

» zur Bildergalerie...

13. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2022/2023
Sonntag, 13. November 2022, 13:00 Uhr
Karl-Liebknecht-Stadion, Babelsberg
Zuschauer: 3.167
Schiedsrichter: Allwardt (Kritzmow)
SV Babelsberg 03
T Klatte
A Wegener
A Sietan
A Hoffmann (69. N'gatie)
A RauschGelbrote Karte
M Cakmak
M Danko (69. Ibraimo)
M Gladrow (46. Steinborn)
S Ndualu (46. Schmidt)
S Nattermann
S Iraqi (78. Gencel)

Trainer: Zschiesche
Chemnitzer FC
T Jakubov
A BergerGelbrote Karte
A Zickert
A Campulka
A Löwe
M Kurt
M Eppendorfer
M Mensah (77. Roscher)
M Stagge (88. Keller)
M Kircicek (77. Walther)
S BrügmannGelbe Karte (88. Ulrich)

Trainer: Tiffert
Tore
0:1 Brügmann (7.)
0:2 Stagge (26.)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb-Rote Karte für Berger (43.), Gelb-Rote Karte für Rausch (51.)