Spielbericht

1. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2022/2023
Chemnitzer FC
Chemnitzer FC
3:0
Tennis Borussia Berlin
Tennis Borussia Berlin

Pagliuca-Show zum Saisonauftakt

von Pierre Schönfeld

Der Chemnitzer FC ist mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen Tennis Borussia Berlin in die Saison gestartet und grüßt nach dem 1. Spieltag von der Tabellenspitze der Regionalliga Nordost. Mann des Spiels war Kilian Pagliuca, der vor Elan sprühte, in Halbzeit 1 einen Doppelpack schnürte und zudem einige Torchancen vorbereitete. 2.588 Zuschauer waren bei idealem Fußballwetter auf die Fischerwiese gekommen, darunter auch eine Busladung voll aus Berlin-Charlottenburg. Die Zuschauerzahl ist sicherlich etwas enttäuschend nach der herausragenden Leistung der Himmelblauen im Pokal gegen Union.

CFC - Tennis Borussia Berlin 3:0CFC-Coach Christian Tiffert änderte die Pokal-Elf auf einer Position. Für Max Roscher durfte Neuzugang Michel Ulrich von Beginn an stürmen. Selbiger hatte auch die erste Großchance für den Club, als er, perfekt angespielt von Pagliuca, im 1:1 gegen TeBe-Keeper Albers scheiterte (4.). Die Tiffert-Elf drückte die Berliner in die eigene Hälfte und spielte zudem einen gepflegten Angriffsfußball. Überragend dabei in der ersten Hälfte: Kilian Pagliuca. Der Schweizer war an allen gefährlichen Toraktionen beteiligt und traf zudem zweimal. In der 18. Minute verwertete Pagliuca einen Pass von Brügmann mit einem satten Schuss zum 1:0. Kurz vor der Pause setzte sich der 25jährige dynamisch im TeBe-Strafraum durch und erhöhte zur 2:0-Halbzeitführung. Damit waren die in schwarz spielenden Berliner noch gut bedient, denn es gab noch einige Chancen für den Club: Pagliuca-Kopfball nach Walther Flanke - gehalten (16.), Brügmann verpasste den Ball nach Pagliuca-Hereingabe nur knapp (24.), erneut Pagliuca, der mit seinem Schuss in der 34. Minute zu zentral auf den TeBe-Keeper zielte und Kapitän Tobi Müller, der nach einer Pagliuca-Ecke nur knapp das Dreiangel verfehlte.
TeBe hatte in Halbzeit 1 nur eine Chance, als in der 40. Minute Kuba unter einer Flanke hindurchsegelte, Brechler aber zum Glück über den CFC-Kasten köpfte.

CFC - Tennis Borussia Berlin 3:0In Halbzeit 2 gab's das selbe Bild wie vor der Pause zu sehen. Dominante Chemnitzer gegen weitgehend verteidigende Berliner. Brügmann konnte auf 3:0 erhöhen, schlenzte den Ball aber am langen Pfosten vorbei (51.). Dann machte der etatmäßige Knipser doch noch seine Bude: nach einer Hereingabe von Walther staubte Brügmann zum 3:0 ab (70.). Die Berliner waren da bereits nur noch zu zehnt, da TeBe-Kapitän Bähr zweimal gegen Ulrich zu hart einstieg und dafür den gelb-roten Karton erhielt. Brügmann verpasste seine Chance zum Doppelpack in der 74. Minute als er nach Pagliuca-Flanke über den TeBe-Kasten köpfte.
Christian Tiffert wechselte in den letzten 20 Spielminuten viermal, brachte Keller, Pribanovic, Stagge und Mensah. Letzteren für den "Man of the Match", Kilian Pagliuca.
Den Schlusspunkt unter die einseitige Partie setzten die Berliner - mit einem Freistoß in der Nachspielzeit ans Außennetz.

Fazit: Es war ein gelungener, konzentrierter Auftakt der Tiffert-Elf in die neue Saison. TeBe ist kein wirklicher Maßstab, aller Voraussicht nach werden die Berliner gegen den Abstieg spielen. Trotzdem muss man ein solches Spiel erstmal seriös gewinnen. Selbiges gilt für die kommende Partie, wenn die Himmelblauen am kommenden Sonntag beim Aufsteiger Greifswalder FC antreten.

Wertung: 2,5.

Beste Himmelblaue: Pagliuca, Pelivan

» zur Bildergalerie...

1. Spieltag - Regionalliga Nordost - Saison 2022/2023
Samstag, 06. August 2022, 13:00 Uhr
Fischerwiese, Chemnitz
Zuschauer: 2.588
Schiedsrichter: Ostrin (Eisenach)
Chemnitzer FC
T Jakubov
A Berger
A Zickert (81. Pribanovic)
A Pelivan
A Campulka
A Walther
M Kurt (72. Keller)
M T. Müller
M Pagliuca (81. Mensah)
S Ulrich
S Brügmann (72. Stagge)

Trainer: Tiffert
Tennis Borussia Berlin
T Albers
A Sait (73. Bach)
A BährGelbrote Karte
A Traboulsi
M Tloczynski
M Opfermann Arcones
M Czosnyka (83. Ceesay)
M Wagner (46. Karaman)
M NeumannGelbe Karte
S Brechler (46. Travassos)
S Heydemann (68. Tekin)

Trainer: Njie
Tore
1:0 Pagliuca (18.)
2:0 Pagliuca (41.)
3:0 Brügmann (70.)