Erklärung der Ultras Chemnitz `99 zur aktuellen Lage

26.11.2016, 09:56 Uhr | 155 Aufrufe
Auch wir sind natürlich immer noch schockiert über die Meldungen zur Finanzlage unseres Vereines am gestrigen "schwarzen" Donnerstag. Natürlich könnten wir uns jetzt auch wie andere hinstellen, und sagen: "Haben wir doch schon vor knapp 2 Jahren angemahnt, dass es hier finanziell nicht stimmt", doch was hilft das in der jetzigen Situation?
Natürlich haben wir auch nicht geahnt, dass das Ausmaß von Misswirtschaft und die "kaufmännischen Fehler" in der Höhe der Verschuldung doch so schwer wiegen. Natürlich haben hier Vorstand und Aufsichtsrat kollektiv versagt. Doch was hilft das lamentieren, wir Fans sind jetzt mehr gefragt, denn je!
Stichtag ist der 07.12., an dem der Stadtrat über die Zukunft unseres Vereins entscheidet. Einen Plan B gibt es nicht!
Zeigt allen da draußen, was uns dieser Verein bedeutet, wie wichtig der Verein für unsere Stadt ist. Unterstützt die Mannschaft auswärts und daheim, und sorgt so für eine positive Grundstimmung in der Stadt gegenüber unserem Verein. Wir schließen uns diesbezüglich den Worten des Fanszene Chemnitz e.V. an:

ZUSAMMEN - JETZT ERST RECHT! "Liebe Fans, Anhänger, Sympathisanten des Chemnitzer FC,

eine schlaflose Nacht liegt hinter uns. Die gestrigen Ereignisse sind ein Schock für jeden gewesen, dem dieser Verein am Herzen liegt. Wichtig wird jetzt sein, dass wir nicht weiter draufhauen, sondern uns konstruktiv an den Lösungen der finanziellen Probleme beteiligen. Himmelblaue Fanvertreter, die CFC-Fanbeauftragte und das Fanprojekt Chemnitz haben sich am gestrigen Abend zusammengesetzt und Maßnahmen diskutiert, damit jeder unserem Verein, dem Chemnitzer FC, helfen kann. Unter anderem wird über den „Fanszene Chemnitz e.V.“ am Montag ein Spendenkonto eingerichtet. Mittels diesem erhält jeder die Möglichkeit, seinen Teil zur Sanierung des Chemnitzer FC zu leisten.

Hierbei gilt: Jeder Euro hilft! Um die Stadträte davon zu überzeugen, am 07.12.2016 den Zuschuss von 1,2 Millionen Euro aus der Vermögenskasse zu beschließen, sind weitere Aktionen bereits in Vorbereitung. Diese werden wir Euch in den kommenden Tagen vorstellen."

„Auch wenn Ihr mal am Boden seid – Eine Liebe für die Ewigkeit“

Was heißt das nun konkret:

- Wir möchten an die Mannschaft appellieren, dass sie jetzt bitte nicht die Beine hochnimmt! Eine gute sportliche Lage hilft sicherlich auch bei der Stadtratsentscheidung.

- Morgen muss es für alle himmelblauen Anhänger nach Erfurt gehen, und dort muss die Mannschaft lautstark unterstützt werden!

- Liebe Vereinsführung, ihr habt jetzt nur noch die eine einzige Chance. Nutzt diese, und zeigt mit Demut, Offenheit und Transparenz, dass ihr gewillt seid, euch zu bessern. Wirklich alles muss jetzt auf den Tisch! Der "Gang nach Canossa" wird nicht leicht, aber ihr müsst ihn jetzt gehen!

- Ab Montag kann über ein Spendenkonto des Fanszene Chemnitz e.V. für den Verein gespendet werden. Jeder Euro ist auch ein Zeichen, wie wichtig uns der Verein ist. Also helft uns, dem Verein zu helfen!

- Kauft euch alle für das Heimspiel gegen Regensburg die Karte im Vorverkauf, und bringt am besten alle noch Freunde und Verwandte mit. Wichtig ist, dass wir bis zum 07.12. das Stadion schon im Vorverkauf gut füllen, als Zeichen an den Stadtrat, dass Chemnitz zu seinem neuen Stadion und dem Chemnitzer FC steht.

- Schenkt allen euren Lieben zum Weihnachtsfest statt Socken, Schokolade und Schlüpper lieber Gutscheine für den CFC Fanshop oder Eintrittskarten für eins der kommenden Heimspiele auf der Fischerwiese. Jeder Euro in der Kasse hilft, jeder Zuschauer bringt uns voran.

- Am 12.12. müssen alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung, und dort ein klares Zeichen setzen. Ein Zeichen gegen die degenerierte Old-Boys Clique, die sich nur gegenseitig auf die Schultern klopft und seit Jahren nix mehr gebacken bekommt. Wir Fans sind keine Kunden, wir sind der Verein! Es darf nicht mehr weggeschaut werden!

- Eine kleine Bitte von unserer Seite: Unterlasst es euch mit Stadion-Gegnern oder gar CFC-Feinden im Netz zu bepöbeln. Die kommen jetzt natürlich wieder aus allen Löchern geschossen, ist doch klar. Das bringt aber alles nix, der Stadtrat muss durch stichhaltige Argumente, vor allem die Argumente die auch seitens des Chemnitzer FCs kommen, und nicht durch Pöbelei im Netz überzeugt werden.

Auf geht’s, wir gemeinsam sind Chemnitz!

Das Bild hat Daniel Frahn am 24. November auf seiner facebook-pinwand mit der Unterschrift "ZUSAMMEN / JETZT ERST RECHT" veröffentlicht!

Weitere News

29.11.2016, 12:05 Uhr
Anhörung der Vereinsspitze im Rathaus - Stadträte reserviert

29.11.2016, 10:18 Uhr
Erste Autogrammstunde auf dem Weihnachtsmarkt

28.11.2016, 09:48 Uhr
Aufruf des Fanszene e.V. zum Projekt "10.000 + X"

26.11.2016, 09:56 Uhr
Erklärung der Ultras Chemnitz `99 zur aktuellen Lage

24.11.2016, 22:06 Uhr
Herbstschock: Der CFC taumelt am finanziellen Abgrund!

22.11.2016, 16:11 Uhr
Testspiel in Berlin: 1. FC Union - Chemnitzer FC 3:1 (0:0)

21.11.2016, 13:55 Uhr
3. Night-Cup: "Himmelblaue Wadenbeißer" gewinnen Endspielkrimi