Aus grau wird himmelblau! Über die Verschönerung des Stadions

12.07.2021, 07:47 Uhr | 1936 Aufrufe
Wenn am vorletzten Juli-Wochenende endlich wieder Fans in die heimische Fischerwiese strömen so erwartet sie ein farbenfroher Anblick. Denn die bis dato grauen Aufgänge zur Südkurve erstrahlen jetzt in den Vereinsfarben. Verantwortlich für die Umgestaltung sind die Jungs der Ultras Chemnitz und vom Fanclub "Tradition stirbt nie".

Wir sprachen mit Philipp Uhlig, dem zweiten Vorsitzenden des Fanszene Chemnitz e.V., zu der Aktion:

Die Aufgänge zur Südkurve erstrahlen in den Vereinsfarben Philipp, wenn die Fans bald hoffentlich wieder in Stadion kommen und die Südkurve erklimmen, erwartet sie ein Aufgang in Vereinsfarben - wie kommt’s dazu?

Philipp Uhlig: Seitdem im Sommer 2017 das große „Tradition stirbt nie“ an die Oberseite des Stadions gemalt wurde, hatten wir das Ziel, weitere Verschönerungen am Stadion vorzunehmen. Aufgrund bekannter Gründe wie der Insolvenz und dem schlechten Verhältnis zu ehemaligen Vereinsoffiziellen, stockte dieses Vorhaben jedoch. Im Zuge der Kulturhauptstadtbewerbung 2025 konnten diese Gedanken wieder aufgegriffen werden.

Was habt ihr noch so an Verschönerungsarbeiten geplant?

Philipp Uhlig: Die alten Container links vom Hauptgebäude stehen hierbei als nächstes auf unserem Plan. Zudem spielen größere Flächen im Heimbereich eine Rolle in den Überlegungen. Wir wollen aber noch nicht zu viel verraten, um die Spannung etwas zu wahren.

Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit Stadt und Verein?

Philipp Uhlig: Im Vorfeld der Aktion gab es diverse bürokratische Hürden zu überspringen, da der CFC zwar Nutzer des Stadions ist, es aber der Stadt Chemnitz gehört und durch die GGG verwaltet wird. Erschwerend hinzu kam auch in diesem Fall die Pandemie. Über Monate hinweg waren diverse Telefonate und E-Mails mit allen Verantwortlichen nötig, damit es endlich losgehen konnte.

Wer hilft alles mit?

Philipp Uhlig: Beim Organisatorischen Teil haben wir vor allem große Unterstützung durch das Fanprojekt und die ehemalige CFC-Pressesprecherin Nicole Oeser erfahren. Bei der Umsetzung haben sich die Jungs der Ultras Chemnitz 99 sowie der Fanclub „Tradition stirbt nie“ ausgetobt. Bei den kommenden Projekten möchten wir auch gern weitere Fanclubs ins Boot holen.

Vielen Dank an Philipp für das Gespräch.

Weitere Impressionen

Weitere News

16.07.2021, 09:55 Uhr

15.07.2021, 09:15 Uhr

13.07.2021, 13:28 Uhr

12.07.2021, 07:47 Uhr
Aus grau wird himmelblau! Über die Verschönerung des Stadions

11.07.2021, 19:18 Uhr

11.07.2021, 12:24 Uhr

10.07.2021, 10:11 Uhr