Testspiel in Berlin: 1. FC Union - Chemnitzer FC 3:1 (0:0)

22.11.2016, 16:11 Uhr | 228 Aufrufe
Der Chemnitzer FC verliert ein kurzfristig angesetztes Testspiel gegen den 1. FC Union Berlin nach torlosem ersten Durchgang am Ende mit 1:3. Hansch hatte für den zwischenzeitlichen Ausgleich vor 250 Zuschauern auf der Fritz-Lesch-Sportanlage gesorgt. In der Startformation standen mit Kilian Müller und Tim Campulka zwei Nachwuchsspieler.
Testkick gegen Union BerlinTestspiele während des Spielbetriebs sind in erster Linie dazu da, um den Spieler aus dem Kader Praxis zu geben, die in der Liga nie bzw. nur selten zum Zug kommen. Aus diesem Grund reiste der Chemnitzer FC nach Berlin, genauer gesagt zum Zweitligisten 1. FC Union Berlin, der aktuell auf dem siebten Rang platziert ist. Als Austragungsort für diesen freundschaftlichen Vergleich wurde sich für die Fritz-Lesch-Sportanlage entschieden, auf der neben dem SV Chemie Adlershof weiterhin die Union-Frauen kicken. Der Ground besitzt ein Fassungsvermögen für 3.000 Zuschauer, die entweder auf dem schrägen Wiesenhang oder neben dem Platz, hinter der Tartanbahn, stehen können.
Für fünf Euro Eintritt durfte man eintreten und bekam von der Security dafür eine einfache ockerfarbene Kinokarte in die Hand gedrückt. Ein kleines Programmheft gab es auch, nur war dieses zeitnah vergriffen. Testkick gegen Union BerlinEtwas länger dauerte es bis der Betreiber des Imbisswagens vermelden musste, dass seine Bockwurst-mit-Senf ausverkauft sei. Das geschah Mitte der zweiten Halbzeit. Insgesamt verteilten sich 250 Zuschauer auf dem Areal, darunter waren ebenso 20, größtenteils neutral gekleidete, Chemnitzer Fans. Mit der Zeit tauchten außerdem vier Polizisten sowie zwei Zivis der Gastgeber auf.

Bei den Himmelblauen fehlten in der Anfangsformation zahlreiche bekannte Gesichter. Einzig Bittroff blieb übrig. Dieser trug die Kapitänsbinde und lief dabei vor zwei weniger bekannten himmelblauen Akteuren auf. Köhler bot zum einen in der Innenverteidigung Kilian Müller auf, welcher neben Dem spielte. Zum anderen Tim Campulka im defensiven Mittelfeld. Beide sind erst 17 Jahre jung und zeigten eine – dem Alter und Gegner entsprechend – beachtliche Leistung. Besondere Akzente konnten sie aber keine setzen, genau wie in der Anfangsphase alle anderen himmelblauen Akteure. Die Eisernen begannen druckvoll und schnürten die Gäste größtenteils in deren Hälfe ein, konnten sich daraus jedoch keine relevanten Chancen erspielen. Der erste Schuss ging am Kasten von Kleinheider vorbei, der Kunz vertrat. Neben der etatmäßigen Nummer Eins fehlten weiterhin Mbende, Danneberg, Grote und Endres.
Testkick gegen Union BerlinDie erste, wenngleich halbe, Chance hatte Rodriguez, der als rechter Mittelfeldspieler agierte, für den CFC. Dessen Kopfball ging aber am Kasten vorbei. Danach schoss Hansch, scheinbar überrascht, dass er so viel Platz bekam, aus 20 Metern weniger knapp vorbei. Die Unioner zogen danach aber die Zügel wieder an und drängten auf den Führungstreffer. Diesen konnte Kleinheider mit guten Paraden mehrfach vereiteln. So entschärfte er zwei gefährliche Kopfbälle zu Ecken. Die beste Möglichkeit für die Himmelblauen hatte Breitfelder nach einem Cincotta-Freistoß per Kopf. Nach einer halben Stunde beruhigte sich die Partie, es gab auf beiden Seiten anschließend nichts Nennenswertes, sodass es torlos in die Halbzeitpause ging.

Testkick gegen Union BerlinDer zweite Durchgang begann mit zwei Wechseln - Stenzel und Tittel für Bittroff und Kleinheider - und einem eisernen Paukenschlag. So gingen die Köhler-Mannen direkt nach dem Wiederanpfiff mit 0:1 in Rückstand. Hosiner wurde mit einem Pass in die Tiefe geschickt, dazu allein gelassen. Der Abschluss war im Anschluss Formsache. Die himmelblaue Antwort folgte aber prompt. Hansch nahm einen Fehlpass auf, stürmte nach vorn und schloss eiskalt ab. Allerdings hielt der Ausgleich nicht sonderlich lange, da Stenzel einen Berliner im eigenen Strafraum von den Beiden holte. Der folgerichtige Strafstoß wurde von Hosiner, der damit seinen zweiten Treffer erzielte, sicher verwandelt.
Testkick gegen Union BerlinUnmittelbar danach reagierte Köhler mit einem Großwechsel. Insgesamt tauschte er sechs Spieler aus, unter anderem kamen Frahn und Fink, welche die Offensive beleben sollten. So der Plan. Mehr als ein Hochkaräter kam aber nicht zustande. Nach einem Mast-Schuss konnte der Berliner Schlussmann den Ball nur nach vorn abwehren, wo Hansch lauerte. Sein erster Versuch wurde noch abgeblockt, sein zweiter war final zu schwach, um den Torwart zu überwinden. Eine weitere Ausgleichschance gab es leider nicht. In der 80. Minute traf Thiel aus spitzem Winkel für den Gastgeber und sorgte damit für den 3:1- Endstand.

Testkick gegen Union BerlinDem Test gegen den 1. FC Union Berlin sollte nicht allzu viel Gewicht beigemessen werden. Wichtig war explizit, dass sich die Reservisten sich präsentieren konnten - und das taten sie auch gegen einen höherklassigen Gegner. Am Ende sorgten die kleinen Fehler für den feinen Unterschied und nicht das Unentschieden.

Tore: 1:0 Hosiner (46.), 1:1 Hansch (51.), 2:1 Hosiner (63./Foulelfer), 3:1 Thiel (83.)
Aufstellung: Kleinheider (46. Tittel) – Bittroff (46. Stenzel), Dem (60. Reinhardt), Müller (60. Conrad), Cincotta – Breitfelder (60. Mast), Campulka (60. Jopek), Türpitz, Rodriguez (60. Frahn) – Baumgart (60. Fink), Hansch
Zuschauer: 250 auf der Fritz-Lesch-Sportanlage, Berlin

Herzlichen Dank für den Bericht an Lenny (cfcfans.de) und für die Bilder an gentleman!!


Surftipp:
» Bildchen vom Spiel beim Gentleman on Tour

Weitere News

28.11.2016, 09:48 Uhr
Aufruf des Fanszene e.V. zum Projekt "10.000 + X"

26.11.2016, 09:56 Uhr
Erklärung der Ultras Chemnitz `99 zur aktuellen Lage

24.11.2016, 22:06 Uhr
Herbstschock: Der CFC taumelt am finanziellen Abgrund!

22.11.2016, 16:11 Uhr
Testspiel in Berlin: 1. FC Union - Chemnitzer FC 3:1 (0:0)

21.11.2016, 13:55 Uhr
3. Night-Cup: "Himmelblaue Wadenbeißer" gewinnen Endspielkrimi

20.11.2016, 09:59 Uhr
CFC lädt zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2016 ein

18.11.2016, 16:14 Uhr
Dienstag: CFC-Testspiel bei den "Eisernen" in Berlin