Newsticker der CFC-Fanpage | Letzte News: 20.09.2019 16:02
· Stadionsprecher Olaf Kadner ist zurück
· Gipfeltreffen auf der Fischerwiese
· Neues Ausweichtrikot vorgestellt / Stammtisch am Mittwoch
» zur News-Übersicht

Blick auf Kader 2017/2018 als Blick nach vorn

Beiträge  
Lars

verfaßt am: 19.05.2019 14:14:00
Blick auf Kader 2017/2018 als Blick nach vorn

Ich bilde mir ein, nach dem Drittligaabstieg geschrieben zu haben, dass der Kader definitiv drittligatauglich war und man das daran sehen würde, dass die Abgänge zusammen mehr als 200 höherklassige Spiele in der Folgesaison machen würden. Auch wenn das Kriterium nicht ganz unwillkürlich ist, interessiert mich mein Geschwätz von gestern genug, um dem nach Saisonende mal nachzuspüren. Ausgegangen war ich noch davon, dass Grote, Frahn, Hansch und Baumgart in die dritte Liga wechseln und nicht durch Verbleib beim CFC oder Ausflüge in die 2. Liga die in die Wertung einfließenden Spiele reduzieren. Ausländische Ligen von zweifelhafter Spielstärke nehme ich komplett aus der Summe heraus.

Fazit: Unsere Abgänge haben alles in allem 152 höherklassige Spiele gemacht. Ohne die eingangs erwähnten Sondereinflüsse wäre meine Prognose also eingetroffen. Wenn man genauer hinschaut, wären aber inklusive der zweifellos drittligatauglichen Frahn und Grote nur 8 Spieler für diese Bilanz verantwortlich. Selbst wenn man Leistungsträger bei Regionalligisten wie Koch, Hoffmann und Dartsch mitrechnen würde, sind das viel zu wenige, um in der dritten Liga zu bestehen. Der Kader hatte offensichtlich nicht die nötige Qualität in der Breite für den Klassenerhalt. Diese (bei Lizenzerhalt) für die nächste Saison zu erreichen, wird die große Aufgabe von Thomas Sobotzik.

Im Einzelnen:
  • Marc Endres (Unterhaching): 29 Spiele, 3 Tore, fehlte nur durch Sperren und Verletzungen.
  • Maurice Trapp (Osnabrück): 31 Spiele beim Zweitligaaufsteiger (zuletzt länger verletzt).
  • Julius Reinhardt (Zwickau): 37 Spiele, 3 Tore.
  • Janik Bachmann (Würzburg): 31 Spiele, 4 Tore.
  • Tom Baumgart: 8 Spiele in der zweiten Liga (vielleicht heute noch ein weiteres), davon aber nur zwei über die volle Distanz. Seine Drittligatauglichkeit steht aber definitiv fest.
  • Florian Hansch: 3 Kurzeinsätze für Sandhausen. 13 Spiele und 3 Tore für Wehen-Wiesbaden.
Spieler außerhalb der Wertung, sicherlich auch mal ganz interessant im Hinblick auf deren persönliche Entwicklung:
  • Kevin Kunz (Lustenau, 2. Österreichische Liga): 21 Spiele bei noch laufender Saison, absoluter Stammspieler.
  • Kevin Tittel (VfB Lübeck): 9 Spiele, aber große Verletzungsprobleme.
  • Emmanuel Mbende (Cambuur Leeuwarden, zweite Holländische Liga): 26 Spiele, trotz langen Zwischenspiels ohne Einsätze als Stammspieler zu werten.
  • Jan Koch (BAK): 34 Spiele, jede Minute der Saison auf dem Platz gewesen.
  • Mikko Sumusalo (Helsinki, erste finnische Liga): Die finnische Liga spielt nach Kalenderjahr. 2018 hat er nur die Hälfte der Spiele gemacht, 2019 aber alle.
  • Marcus Mlynikowski (BAK): 29 Spiele, aber auch zwei Spiele Rotsperre.
  • Laurin von Piechowski (Rödinghausen, Regionalliga West): 11 Spiele, aber seit Wochen nicht mehr im Kader.
  • Fabio Leutenecker: War ewig vertragslos, spielt aber seit März in der Bayernliga für Türkgücü-Ataspor München. Hört sich erst mal nach Hobbyfußball an, aber die scheinen große Ansprüche zu haben, steigen in die Regionalliga auf und werden ab Anfang 2020 im Grünwalder Stadion spielen. Selbst die Regionalliga wird dort nur als Durchgangsstation gesehen.
  • Marcus Hoffmann (Viktoria Berlin): 32 Spiele, 3 Tore.
  • Tom Scheffel (Worms, Regionalliga Südwest): 13 Spiele, aber nach langer Vertragslosigkeit absoluter Stammspieler (bei uns sowieso verletzt und deshalb außer Wertung). Worms ist übrigens aus der Regionalliga abgestiegen.
  • Okan Aydin (Klagenfurt, zweite österreichische Liga): 12 Spiele, 3 Tore nach langer Vertragslosigkeit.
  • Florian Trinks (Schweinfurt, Regionalliga Bayern): 19 Spiele, 5 Tore, einige Verletzungspausen.
  • Jamil Dem (Großaspach): 15 Spiele in der dritten Liga, fällt aber aus der Wertung, da er in unserer Abstiegssaison nicht einsatzfähig war. Leider hat er auch schon wieder mit ernsthafteren Verletzungen zu kämpfen, laut Transfermarkt Sprunggelenksverletzung und Sehnenanriss.
  • Alexander Dartsch (Meuselwitz): 28 Spiele, 10 Tore.
  • Björn Kluft (Straelen, Regionalliga West): 25 Spiele, kein Tor. Der Verein ist zudem abgestiegen und war zuletzt vor allem deshalb im Blickpunkt der Öffentlichkeit, weil mit Inka Grings erstmals eine Frau einen Trainerposten im höherklassigen Fußball übernommen hatte.
  • Myroslav Slavov: Der spielt mittlerweile in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Da scheint mir der Versuch, die Einsatzzeiten herauszufinden, ziemlich aussichtslos.
  • Marvin Thiele (Glauchau): 18 Spiele, 3 Tore. Glauchau ist als Tabellenletzter abgestiegen.
  • Danny Breitfelder (Lotte): Kein Einsatz, aber praktisch die ganze Saison wegen Knieverletzung und -operation ausgefallen.
Thema Autor Datum/Zeit

  Blick auf Kader 2017/2018 als Blick nach vorn

Lars 19.05.2019 14:14:00

  Interessante

Stalefish 19.05.2019 16:42:12

  mhhh bei Cottbus, sagt man derzeit

KMS_85 19.05.2019 16:50:54

  Der entscheidende Ausfall

NapoIV 19.05.2019 17:04:59

  sollte dem CFC eine Lehre sein

MatthiasG 20.05.2019 13:17:04

  Hoppe

socke 20.05.2019 13:25:13

  oh ja stimmt

MatthiasG 20.05.2019 17:55:11

  ...und möglichst ...

Ost-Berliner 20.05.2019 13:54:45


Sorry, in diesem Forum dürfen nur registrierte Benutzer schreiben.

Hier klicken um sich einzuloggen