CFC-News


NAVIGATION
SUCHE
Suchen nach...
...zwischen dem...

...und dem...


CFC-NEWS VOM 30.05.2011, 17:26 Uhr

Ein Verteidiger kommt, ein Stürmer geht

Am heutigen Montag wurden auf der Reichenhainer Straße weitere Personalentscheidungen getroffen. Aus der zweiten Liga wechselt Toni Wachsmuth vom SC Paderborn zu den Himmelblauen. Der 24jährige linksfüßige Defensiv-Allrounder unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Wachsmuth bestritt bisher u.a. 35 Zweitliga-, 18 Drittliga- und 36 Regionalligaspiele, in denen er 5 Mal als Torschütze erfolgreich war. In der abgelaufenen Saison kam Wachsmuth auf 15 Einsätze in Paderborn. Sein Vertrag beim SCP lief eigentlich bis 2012, doch Coach Schubert teilte ihm kürzlich mit, daß er nicht mehr mit ihm plane und er wechseln könnte. Der in Neuhaus am Rennweg geborene Thüringer erlernte das Fußball-ABC beim FC Carl Zeiss Jena, wo er 2004 in die erste Mannschaft aufrückte. Über die Stationen Cottbus II (ab 2007) und Paderborn (seit 2008) ging es nun zu den Himmelblauen.

Chef-Trainer Gerd Schädlich zu der Verpflichtung:
„Toni ist als Defensiv-Allrounder für uns sehr flexibel einsetzbar und ist zudem als Thüringer erneut ein Spieler aus der Region, der mit den Himmelblauen einiges erreichen will.“

Toni Wachsmuth zu seinem Wechsel zum CFC:
„Ich freue mich, dass es mit dem Wechsel geklappt hat. Ich sehe beim Chemnitzer FC gute Chancen, auch mittelfristig weiteren Erfolg zu haben und hoffe, dazu meinen Anteil einbringen zu können.“

Keine Zukunft im himmelblauen Trikot hat hingegen Romas Dressler. Der 23jährige war erst vor der Saison zu den Himmelblauen gewechselt, kam allerdings nur in 11 Pflichtspielen zum Einsatz (8x RL, 1x DFB, 2x SaPo), bei denen er 5 Treffer erzielte. Einer der wichtigsten war der 1:2-Anschlußtreffer beim Remis in Braunschweig. Ein großes Dankeschön gilt Romas für seine Einsätze in zweiten Elf zu sagen. Beim CFC II kam der Blondschopf 15 mal zum Einsatz, erzielte dabei satte 12 Tore und half entscheidend mit, daß die Spielklasse Oberliga am Ende doch noch gehalten werden konnte. Die CFC-Fanpage wünscht Romas Dressler für seine sportliche Zukunft alles Gute!